BESTPREISGARANTIE

Sich vom Schnee verzaubern lassen

Wintersport

Wenn der Winter allmählich über dem Hochplateau Einzug hält und für gefrorene Seen, kalte Nächte und endlose Winterwanderwege sorgt, ja dann wird es Zeit, sich vom Glanz der weißen Eiskristalle verzaubern zu lassen. Spätestens im Dezember fällt der Startschuss für die unterschiedlichsten Winteraktivitäten, die vom Langlaufen, über das Skifahren bis hin zum Winterwandern führen. In dieser Hinsicht ist Seefeld stets den olympischen Winterspielen entsprechend vielseitig.

Im Winter erwarten Sie folgende Angebote:

  • 271 perfekt präparierte Loipenkilometer (150 km klassisch, 122 km Skating) in allen Schwierigkeitsgraden
  • 31 Abfahrten, 23 alpine Pistenkilometer, 32 Lifte und bestens ausgestattete Kinderareale
  • 142 km geräumte und beschilderte Wanderwege durch die idyllische Natur
  • 70 km Winter running & nordic walking Area
  • 35 km (7 Routen) zum Scheeschuhwandern
  • Winterzauber mit wunderschönem Advent- & Weihnachtsmarkt vor der Seefelder Kirche
  • 8 Rodelbahnen
  • 2 Eislaufplätze und 20 Eisschießbahnen
  • 2 Erlebnisbäder, In- und Outdoor, mit herrlichen Saunalandschaften
  • 10 Hallen-Tennisplätze und Estess, die führende Tenisschule des Alpenraums
  • Paragleiten & Fun-Aktivitäten wie Snowrafting, Snowtubing, Landing Pad uvm.

So einzigartig & idyllisch

Winterwandervorschläge

Die Olympiaregion mit all ihren wunderbaren Ortschaften lässt sich am besten durch die 142 km bestens präparierten Winter-Wanderwege erkunden. Die eine oder andere Route zählt für manche Gäste zum absoluten Highlight während ihres Aufenthalts in Seefeld in Tirol. Auch wir sind begeistert von der Vielfalt der Routen und möchten Ihnen deshalb eine Auswahl an Wandervorschlägen im Winter vorstellen.

Winterwanderung von Seefeld ins malerische Mösern

Mösern ist nicht nur im Sommer durch eine traumhafte Aussicht auf das Inntal und durch den erfrischenden Möserer See bekannt, auch im Winter ist die Wanderung zur Friedensglocke sehr beliebt. Vom Zentrum in Seefeld verläuft die Route in westlicher Richtung zum Seekirchl, vorbei an der WM-Casino-Tennishalle, immer dem Straßenverlauf folgend. Nach ca. 1 km befindet sich die Abzweigung zum Möserer See – Sie gehen jedoch weiter geradeaus, parallel zur Bundesstraße, auf dem Gehsteig nach Mösern.

Gehzeit: ca. 1 ½ Stunden
Schwierigkeit: leicht

» zur Interaktive Karte

Entlang der idyllischen Seepromenade, rund um den Wildsee

Der Wildsee ist unter den Wanderungen längst kein Geheimtipp mehr, doch die Stimmung rund um die Seepromenade ist mehr als winterlich schön. Von unserem Hotel Haymon gehen Sie in südlicher Richtung beim Hotel Bergland rechts abzweigend an der Südumfahrung entlang. Beim Haus Seerose angekommen, beginnt der Wanderweg nach links abbiegend. Vorerst verläuft der Winterwanderweg durch den märchenhaften Wald und führt später über freies Gelände rund um den Wildsee. Die Route führt Sie weiter, am sonnigen Südostufer und Strandbad vorbei und zurück zum Hotel Haymon.

Gehzeit: ca. ¾ Stunde
Schwierigkeit: leicht

» zur Interaktive Karte

 

Rund um den Gschwandtkopf

Der Gschwandtkopf ist nicht nur durch die Skiabfahrt bekannt – auch die abwechslungsreichen Wanderungen am Fuße des 1.495 m hohen Berges sind bestens für eine Winterwanderung geeignet.

Gestartet wird von unserem Hotel Haymon aus durch das Zentrum von Seefeld in Richtung Olympia Sportzentrum. Wandern Sie an der Talstation des Gschwandtkopfliftes vorbei, entlang des Waldrandes auf der linken Talseite bei der Casino Arena und überqueren dann die Straße. Die Route geht von dort aus links in Richtung Mösern, wo Sie bei der Kapelle links abbiegen (Wegweiser Auland-Reith). Die Wanderung führt Sie zum Café Englhof über die Auländer Mähder, zurück zur Seepromenade, wo unser Hotel Haymon nur wenige Schritte entfernt liegt.

Gehzeit: ca. 3 ¼  Stunden
Schwierigkeit: mittelschwer

» zur Interaktive Karte

Von der Wildmoosalm ins Fludertal

Nützen Sie für diese Wanderung ganz bequem den Bus, der Sie zur Wildmoosalm führt. Der Ausgangspunkt kann auch zu Fuß erreicht werden. Nach der Alm verläuft die Strecke rechts durch das Fludertal bis Sie an der Landesstraße angelangt sind. Von der Straße neben Neuleutasch führt der Weg links abbiegend weiter über die Triendlsäge und zurück nach Seefeld.

Gehzeit: ca. 1 ½ Stunden
Schwierigkeit: leicht

» zur Interaktive Karte

Reitherjoch Alm

Die etwas anspruchsvollere Winterwanderung beschert Ihnen nach der Ankunft auf der Reitherjoch Alm einen wunderschönen Ausblick auf die verschneite Umgebung.

Die Wanderroute beginnt beim Hotel Haymon und verläuft entlang der Reitherspitzstraße, bis hin zur Neuen Mittelschule in Seefeld. Dort angekommen, wandern Sie nachdem Sie rechts abgebogen sind, entlang des Römerwegs. Kurz vor der Eisenbahn-Kreuzung benützen Sie links davon die schmale Brücke, die Sie zur Bundesstraße führt. Diese überqueren Sie bitte mit Vorsicht! Danach bieten Sie links vom Zaun auf den Forstweg zur Reitheralm Joch ab.

Gehzeit: ca. 2 Stunden
Schwierigkeit: mittelschwer

» zur Interaktive Karte

Hämmermoosalm oder Gaistalalm (Leutasch)

Eine Winterwanderung die Sie auf keinen Fall verpassen sollten – die Wanderung zur Hämmermoosalm, die auch bekannt als Ausgangspunkt für Rodler ist. Fahren Sie mit dem Regio-Bus oder dem Auto in Richtung Leutasch zum Ortsteil „Klamm“, wo Sie die Straße zum gebührenpflichtigen Parkplatz Salzbach im Gaistal führt. Von dort aus folgt ein stets leichter Anstieg bis zur Abzweigung, wo Sie sich rechts halten und weiterhin den Wegverlauf bis zur Hämmermoosalm verfolgen. Bitte beachten Sie, dass dieser Winterwanderweg auch als Naturrodelbahn benützt wird.

Gehzeit: ca. 45 Minuten
Schwierigkeit: mittel


Die Wanderung zur Gaistalalm hat den gleichen Ausgangspunkt, folgt jedoch bei der ersten Abzweigung in die linke Wegesrichtung. Von dort aus gehen Sie einfach dem flach verlaufenden Weg nach, bis Sie an der Gaistalalm angelangt sind.

Gehzeit: ca. 1 ½ Stunden
Schwierigkeit: leicht

» zur Interaktive Karte